Taschendieb Barcelona

Taschendiebe Barcelona – 21 bewährte Tipps

In den belebten Straßen Barcelonas lauern Taschendiebe oft auf arglose Touristen. Doch mit dem richtigen Wissen kannst du dich schützen. Dieser Ratgeber enthüllt ihre Tricks und bietet 10 unverzichtbare Tipps, um deine Wertsachen sicher zu halten und unbesorgt die Stadt zu erkunden. Mach dich bereit, Barcelona mit Vertrauen zu genießen!

Taschendiebe Barcelona – 21 bewährte Tipps für eine sichere Barcelona Reise

Taschendiebe Barcelona – Damit euer Barcelona Urlaub nicht durch Taschendiebstähle getrübt wird, ist es wichtig, sich der gängigen Tricks der Diebe bewusst zu sein und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. In Barcelona, wie in vielen anderen touristischen Städten, ist Taschendiebstahl ein Problem. Mit über 30 Millionen Touristen pro Jahr ist Barcelona regelrecht ein Magnet für Taschendiebe. Daher ist es ratsam, einige einfache Tipps zu beachten, um sich vor Diebstählen zu schützen.

In Barcelona gibt es eine Warnung der örtlichen Polizei vor den raffinierten Methoden der Taschendiebe, die leider allzu erfolgreich sind. Jeden Tag werden zahlreiche Touristen in Barcelona ihrer Wertsachen beraubt. Besonders in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Den gemütlichen Terrassen der Cafés und Restaurants sowie entlang der belebten La Rambla sind Barcelona Taschendiebe aktiv. Doch auch an anderen Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten, besteht die Gefahr, Opfer eines Diebstahls zu werden.

Ein Schwerpunkt liegt auf Diebstählen, die auf den gut besuchten Café- und Restaurantterrassen Barcelonas stattfinden, die das ganze Jahr über gut frequentiert sind. Zudem werden weitere Situationen aufgezeigt, in denen Touristen in Barcelona oft bestohlen werden.

Eine Übersicht über die gängigsten Tricks der Taschendiebe in Barcelona:

Trickdiebe in Barcelona – Empfehlung #1

  • Vermeidet es, eure Jacke und Tasche über den Stuhl zu hängen!

Beim Entspannen auf den zahlreichen Caféterrassen Barcelonas gibt es einige einfache, aber wichtige Ratschläge, um nicht zum Ziel von Taschendieben zu werden. Eine davon ist, eure Jacke und Tasche nicht über die Stuhllehne zu hängen!

Es fällt auf, dass die Terrassen der Cafés und Restaurants in Barcelona oft eng sind und der nächste Tisch nur wenige Schritte entfernt liegt. Dadurch können Personen, die sich hinter euch befinden, leicht auf eure Jackentasche zugreifen und euren Tascheninhalt entwenden.

Trickdiebe in Barcelona – Empfehlung #2

  • Taschendiebs Liebling -Handy griffbereit auf dem Tisch!

Auf den Terrassen der Cafés und Restaurants in Barcelona bieten die Tische oft einen guten Blick auf Sehenswürdigkeiten oder das geschäftige Treiben der Passanten. Diese Atmosphäre lädt dazu ein, sich lange auf der Terrasse aufzuhalten und das Geschehen zu beobachten.

Wenn ihr jedoch auf einer dieser Terrassen in Barcelona sitzt, ist es ratsam, eure Wertgegenstände wie das Handy, Portemonnaie oder die Kamera nicht auf dem Tisch liegenzulassen. Diebe nutzen jede Gelegenheit aus, um sich unbemerkt eure Wertsachen zu schnappen, während sie vorbeigehen! Dadurch gehen täglich unzählige Wertgegenstände in Barcelona verloren. 

Taschendieb Barcelona

Trickdiebe in Barcelona – Empfehlung #3

  • Achtet gut auf eure Sachen!

Behaltet euer Gepäck stets im Blick! Egal ob Taschen, kleine Koffer oder andere persönliche Gegenstände, es ist wichtig, dass ihr euer Gepäck immer in eurer Nähe behaltet! Besonders beim Kauf von Fahrkarten am Automaten in der U-Bahn von Barcelona kann es vorkommen, dass ihr euer Gepäck für einen kurzen Moment aus den Augen lasst, während ihr euch mit der Auswahl der Fahrkarten beschäftigt. In solchen Momenten sind Taschendiebe besonders aufmerksam und können blitzschnell zuschlagen – bevor ihr es merkt, sind sie schon mit eurem Gepäck verschwunden!

Trickdiebe in Barcelona – Empfehlung #4

  • Seid am Geldautomaten vor Taschendieben wachsam!

Beim Abheben von Geld in Barcelona besteht möglicherweise der Reflex, wie zu Hause üblich, eure Hand über die Tastatur zu legen, um den PIN-Code vor neugierigen Blicken zu schützen. Dies ist ein guter erster Schritt. In Barcelona ist es jedoch häufig zu Diebstählen am Geldautomaten gekommen. Während des gesamten Vorgangs solltet ihr euch nicht von anderen Personen ablenken lassen.

Trickdiebe in Barcelona – Empfehlung #5

  • Tricks der Taschendiebe Barcelona

Taschendiebe haben verschiedene Tricks, um euch während des Geldabhebens abzulenken und euch dann unbemerkt zu bestehlen. Sie könnten zum Beispiel plötzlich auftauchen und euch um eine kleine Geldspende bitten, euch ein Angebot machen oder sogar einen Vorwand finden, um euch anzusprechen. Währenddessen könnten ihre Komplizen versuchen, eure Taschen zu durchsuchen oder euer Geld zu stehlen. Deshalb ist es äußerst wichtig, während des gesamten Vorgangs äußerst wachsam zu sein und sich nicht von anderen Personen ablenken zu lassen.

Trickdiebe in Barcelona – Empfehlung #6

  • Steckt euer Portemonnaie nicht in die Hosentasche oder Gesäßtasche!

Während eurer Erkundungstouren durch Barcelona ist es ratsam, eure Taschen, Kameras, Mobiltelefone sicher zu tragen, um Diebstählen vorzubeugen. Hängt eure Handtasche am besten schräg über eure Schulter und tragt sie vor euch. Vermeidet es, Handtaschen zu verwenden, die nur in der Hand getragen werden können, da sie ein leichtes Ziel für Taschendiebe sind, die im Vorbeigehen die locker über der Schulter hängende Tasche schnappen können.

Empfehlung #7

  • Achtet auf die Sicherheit eurer Wertsachen!

Besonders Männer, die ihr Portemonnaie gerne in die hintere Hosentasche stecken, sollten in Barcelona besonders vorsichtig sein. In der Metro, in den Warteschlangen vor den bekannten Sehenswürdigkeiten oder einfach auf der Straße sind Taschendiebe stets auf der Suche nach Gelegenheiten, um dreist zuzuschlagen und das Portemonnaie aus der Hosentasche zu stehlen. Eine sicherere Alternative ist es, das Portemonnaie in die innere Jackentasche zu stecken oder es am besten ganz zu Hause zu lassen, um Diebstählen vorzubeugen.

Empfehlung #8

  • Seid besonders achtsam in Menschenmengen!

In belebten Situationen, sei es in Warteschlangen vor den berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Sagrada Família, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder an Engstellen, an denen sich die Menschen drängen, ist besondere Vorsicht geboten. Wenn euch jemand anspricht, Hilfe anbietet oder euch anstößt, sollten sofort die Alarmglocken läuten. Es ist wichtig zu bedenken, dass nicht jeder, der euch anspricht oder anstößt, ein Trickdieb ist. Dennoch ist es ratsam, wachsam zu sein und potenzielle Risiken zu erkennen. Vorsicht ist besser als Nachsicht, und es schadet nie, auf sein Bauchgefühl zu hören und gegebenenfalls Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Empfehlung #9

  • Schützt eure Wertsachen: Tipps für einen sicheren Aufenthalt in Barcelona

Der beste Schutz vor Diebstahl ist, eure Wertgegenstände erst gar nicht mit nach Barcelona zu nehmen. Beschränkt euch auf das, was ihr wirklich für eure Reise benötigt. Wenn nötig, könnt ihr Wertgegenstände sicher im Hotel zurücklassen. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass ein Hotelzimmer kein Tresor ist! Wertgegenstände sollten sicher im Zimmersafe oder im Hotelsafe an der Rezeption aufbewahrt werden. Auf diese Weise könnt ihr eure Wertsachen vor möglichen Diebstählen schützen und eure Reise ohne Sorgen genießen.

Empfehlung #10

  • Tipps zum Transport von Wertgegenständen in Barcelona

Transportiere deine Wertgegenstände wie Geldbeutel, Handy oder Kamera stets unauffällig, sodass sie nicht von Fremden gesehen werden können. Verstaue die Gegenstände in verschließbaren Innentaschen deiner Kleidung, um sie vor neugierigen Blicken und potenziellen Dieben zu schützen. Eine zusätzliche Maßnahme für deine Kamera ist die Verwendung einer alten oder verkratzten Kameratasche, um sie weniger attraktiv für Diebe aussehen zu lassen.

Empfehlung #11

  • Abschließender Tipp

Genieße deinen Barcelona-Urlaub in vollen Zügen! Lasse dir deine Städtereise nicht durch Sorgen vermiesen. Mit den Tipps und Tricks, die du jetzt kennst und beherzigst, bist du bestens gerüstet, um Barcelona in all seiner Pracht zu erleben. Mach dir keine unnötigen Gedanken über Diebstähle oder andere Probleme, sondern tauche ein in die Kultur, das Essen und die Schönheit dieser faszinierenden Stadt. ¡Buen viaje!

Empfehlung #12

  • Für den Notfall gerüstet! Notfallrufnummer

Sollte euch eure EC- oder Kreditkarte abhandenkommen, ist es wichtig, den Schaden rasch zu begrenzen. Die Sperrung der Karten ist unverzüglich erforderlich. Dies ist einfach und schnell möglich über die zentrale Notrufnummer innerhalb Deutschlands: +49 116 116. Aus dem Ausland erreicht ihr den zentralen Sperr-Notruf unter +49 30 4050 4050. Dort könnt ihr unabhängig vom Geldinstitut alle Karten umgehend und kostenlos sperren lassen.

You cannot copy content of this page