Berge der Pyrenäen mit einem schönen See

Mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen

Mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen – ein faszinierendes Abenteuer zwischen Spanien und Frankreich erwartet dich!

Schon der bloße Gedanke an die majestätischen Pyrenäen zaubert ein aufregendes Kribbeln in deine Magengegend und weckt die Sehnsucht, diese atemberaubende Region zu erkunden. Stell dir vor, du könntest dich auf eine unvergessliche Reise begeben, die von erfahrenen Reisenden mit Liebe zum Detail ausgearbeitet wurde – eine Wohnmobilroute durch die Pyrenäen, die dich in eine Welt voller Vielfalt und Schönheit entführt.

Wir, die das Glück hatten, bereits mehrfach die Pyrenäen zu durchstreifen, möchten dich an unserer Leidenschaft teilhaben lassen und dir unsere ganz persönliche Route vorstellen. Egal, ob du ein Wanderliebhaber bist, die kulturelle Vielfalt der Region entdecken möchtest, das Abenteuer in verlassenen Dörfern suchst, dich in einsamer Natur erfrischen willst, die Geheimnisse faszinierender Steinzeithöhlen erkunden möchtest oder einfach das Flair geschichtsträchtiger Städte auf dich wirken lassen willst – in den Pyrenäen gibt es für jeden Geschmack etwas zu entdecken und zu erleben.

Gemeinsam verbinden wir auf unserer Reise verschiedene Interessen zu einem harmonischen Gesamterlebnis. Lass dich von unseren handverlesenen Wanderrouten verzaubern, tauche ein in die faszinierende Kultur der Region, wage dich in abenteuerliche verlassene Dörfer vor, erlebe die Freiheit, in einsamer Natur zu baden, entdecke die faszinierenden Geheimnisse vergangener Zeiten in den beeindruckenden Steinzeithöhlen oder schlendere durch charmante Städtchen, die Geschichte und Moderne miteinander verweben.

Wir laden dich herzlich ein, Teil dieser unvergesslichen Reise zu werden. Und falls du eigene Anregungen hast, uns tolle Reiseziele empfehlen möchtest oder einfach nur dein Feedback teilen möchtest, sind wir mehr als gespannt, von dir zu hören. Denn für uns ist jeder Kontakt eine wertvolle Bereicherung.

Bist du bereit, dich in das Abenteuer Pyrenäen zu stürzen? Dann begleite uns auf unserer Reise und lass dich von der Schönheit und Vielfalt dieser einzigartigen Region verzaubern!

Mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen

Abenteuer Pyrenäen: Mit dem Wohnmobil ins Herz der Wildnis!

Bist du bereit für ein unvergessliches Abenteuer? Die Pyrenäen warten darauf, von dir und deinem Wohnmobil entdeckt zu werden! Die Vorfreude steigt, denn nicht nur findest du zahlreiche Campingplätze und Stellplätze für dein rollendes Zuhause, sondern auch versteckte Juwelen der Natur, die darauf warten, von dir erkundet zu werden.

Die Pyrenäen erstrecken sich über Frankreich und Spanien, doch lass dich vin ein Geheimnis einweihen – die spanischen Pyrenäen bergen die wahre Wildheit und Abenteuerlust. In diesem fesselnden Reisebericht nehmen wir dich mit auf eine Reise durch die raue Schönheit Spaniens. Spüre die Magie, wenn du durch einsame Landschaften streifst und die Freiheit der unberührten Natur erlebst. Und keine Sorge, die Versorgung mit allem, was du benötigst, ist völlig problemlos.

Dein treues Wohnmobil wird zu deinem Ticket in eine Welt voller atemberaubender Orte und spannender Abenteuer. Erkunde verwunschene Wälder, majestätische Gipfel und geheimnisvolle Steinzeithöhlen – die Liste der faszinierenden Ziele scheint schier endlos. Warnung: Einmal von der Pyrenäen-Leidenschaft ergriffen, wirst du immer wieder zurückkehren wollen.

Bereite dich auf ein Erlebnis vor, das dein Herz höherschlagen lässt und deine Abenteuerlust weckt. Die Pyrenäen rufen nach dir – komm und tauche ein in die unberührte Wildnis, die dich für immer verzaubern wird! Lass uns gemeinsam aufbrechen und die Schätze dieser grandiosen Region enthüllen. Bist du bereit für das Abenteuer deines Lebens? Dann folge uns auf unserer epischen Reise in die Pyrenäen!

Die perfekte Startreise: Auf in die Pyrenäen!

Einmaliger Startpunkt, grenzenlose Abenteuer – die Pyrenäen locken! Reisende aus dem Süden Deutschlands haben das Glück, nur rund 1.100 Kilometer bis zum Pyrenäen Abenteuer vor sich zu haben. Doch auch aus Hamburg sind es nur 1.600 Kilometer, und die Vorfreude auf das bevorstehende Abenteuer verleiht tatsächlich Flügel.

Nach ein oder zwei erholsamen Übernachtungen beginnt die Reise ganz entspannt. Doch bevor du dich in die traumhafte Landschaft der Pyrenäen stürzt, beachte, dass sowohl in Frankreich als auch in Spanien die Autobahnen mautpflichtig sind. Für Wohnmobile unter 3,5 Tonnen empfehlen wir unser Artikel über die Erfahrungen mit dem Tele Peage System „bipandgo“, das die Mautstationen zu einem stressfreien Erlebnis macht – ein bewährtes System, das wir bereits seit vielen Jahren nutzen.

Da du vermutlich stolzer Besitzer eines Navis bist, ersparen wir uns eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung. Einen Überblick über die Fahrtroute kannst du bequem mit Google Maps oder dem ADAC Routenplaner erhalten. Letzterer ermöglicht dir sogar die Berechnung der voraussichtlichen Spritkosten und Mautgebühren – praktisch und zeitsparend!

Bereit für eine Reise voller unvergesslicher Momente? Pack deine Koffer, stelle dein Wohnmobil bereit und begib dich auf den Weg in Richtung Pyrenäen. Freue dich auf eine Reise, die deine Sinne begeistern und dein Herz höherschlagen lassen wird. Bist du bereit? Dann lasse uns gemeinsam in dieses einzigartige Abenteuer aufbrechen!

Adrenalin pur: Entdecke die spektakulärsten Pyrenäen-Highlights mit deinem Wohnmobil!

Ein episches Abenteuer erwartet dich in den Pyrenäen – und wir haben die ultimativen Höhepunkte für dich zusammengestellt! Spüre den Nervenkitzel, wenn du dich auf eine Reise begibst, die dich von einem atemberaubenden Ziel zum nächsten führt. Halte dich fest, denn wir nehmen dich mit auf eine unvergessliche Tour durch die Pyrenäen, und jedes Ziel wird dich mit seiner Magie verzaubern.

Folge unserer Route und tauche ein in eine Welt voller fesselnder Wunder und atemberaubender Schönheit. Wir haben die Ziele in einer aufregenden Reihenfolge beschrieben, die du einfach der Reihe nach abfahren kannst. Doch das Schöne ist: Du hast die Freiheit, Ergänzungen vorzunehmen oder einzelne Ziele auszulassen, ganz nach deinem Tempo und deinen Vorlieben.

Bereite dich auf eine Reise vor, die deine Sinne auf Touren bringen wird. Von majestätischen Berggipfeln über idyllische Seen bis hin zu geheimnisvollen Steinzeithöhlen – die Pyrenäen werden dich mit ihrer Vielfalt und Abenteuerlust in den Bann ziehen.

Also, schnall dich an und gib Vollgas, denn dein unvergessliches Pyrenäen-Abenteuer beginnt jetzt! Folge uns auf dieser aufregenden Reise und lass dich von der Schönheit und Faszination der Pyrenäen verzaubern. Bist du bereit? Dann starte dein Wohnmobil und lass uns gemeinsam in die Pyrenäen eintauchen!

Carcasonne – Eine Zeitreise in die größte Festungsstadt Europas

Willkommen in Carcassonne, einer Stadt, die wie aus einem Märchen entsprungen zu sein scheint. Hier erwartet dich eine Reise durch die Zeit, in eine Ära von Rittern, Festungen und historischem Charme. Die Cité de Carcassonne, eine bezaubernde mittelalterliche Festung, entführt dich in eine Welt vergangener Zeiten. Die dicken Mauern und malerischen Gassen vermitteln das Gefühl, als wäre die Geschichte zum Leben erwacht.

Carcassonne ist mit seiner drei Kilometer langen Wehrmauer und den 52 Türmen nicht nur die größte Festungsstadt Europas, sondern gehört auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die beeindruckende Mittelalterstadt wurde im 19. Jahrhundert durch den Architekten Eugène Viollet-le-Duc restauriert und gehört mit ihrer Festung La Cité zu einer der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten in Frankreich. Die Verteidigungsmauer ist über ihre gesamte Länge von knapp drei Kilometern für Besichtigungen zugänglich.

Carcasonne ist der perfekte Einstieg um mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen zu gelangen.

     »    Informiere Dich auch mit unseren Beiträgen: Carcassonne – Ein historisches Märchen , Carcassonne – Ein virtueller Rundgang , Carcassonne – Eine gruselige Nacht auf dem Friedhof

Tauche ein in die Geschichte

Erkunde die Kopfsteinpflasterstraßen, schlendere durch die alten Stadtmauern und lass dich von den Türmen und Bastionen verzaubern. Hier in Carcassonne wird Geschichte lebendig, während du durch die gleichen Straßen wanderst, auf denen einst Ritter und Edelleute wandelten. Die Stadtmauer erzählt ihre eigene Geschichte, und du kannst Teil dieser faszinierenden Erzählung werden.

Es gibt den Rundgang der galloromanischen Stadtmauer und den Rundgang des mittelalterlichen Westens. Während dieser Rundgänge wirst du nicht nur von der grandiosen Aussicht beeindruckt sein, sondern auch von den Geschichten und Legenden, die sich hinter den antiken Mauern verbergen.

Ein Ort der Faszination und Lebendigkeit

Doch Carcassonne ist nicht nur eine Kulisse vergangener Tage. Die Stadt pulsiert vor Leben, mit gemütlichen Cafés, Restaurants und charmanten Geschäften, die moderne Lebendigkeit in das historische Ambiente einbringen. Hier kannst du die Verbindung zwischen Geschichte und Gegenwart hautnah erleben, während du die Magie von Carcassonne auf dich wirken lässt.

Carcassonne bei Nacht
Carcassonne bei Nacht

 

Höhle von Niaux – Steinzeitkunst erleben

Die Höhle von Niaux stellt eine der wichtigsten Höhlen mit Höhlenmalereien aus der Steinzeit dar. Vor 13.000 Jahren wurden diese durch die damaligen Bewohner des heutigen Pyrenäengebiet der Ariège erstellt. Es gibt nicht wenige Menschen, die der Ansicht sind, dass Südfrankreich die Wiege der Menschheit darstellt. Heute können Besucher die Originalhöhle mit ihren Gemälden besichtigen. Vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit bis dies aus Schutzgründen nicht mehr möglich ist

Da die Besucherzahlen auf 200 Besucher pro Tag limitiert sind, ist eine Onlinebuchung obligatorisch. Mit dem nachfolgenden Link gelangst Du direkt zur Original-Buchungsseite https://sites-touristiques-ariege.oxygeno.fr/
Die Buchungsseite ist auf Französisch, Spanisch und Englisch. Auch ohne Sprachkenntnisse ist die Seite der Höhle von Niaux verständlich.

Das Übernachten direkt an der Höhle ist nicht möglich. Es gibt aber am Ort einen Campingplatz und einige wilde Stellplätze in der Umgebung.

»     Weitere Informationen zur Höhle von Niaux findest Du in unserem Beitrag: Höhle von Niaux

Eingangsportal der Höhle von Niaux mit Blick auf die Schneebedeckten Berge
Eingangsportal der Höhle mit Blick auf die Schneebedeckten Berge
Höhle von Niaux - Zeichnung eines Pferdes in Ocker
Steinzeitkunst live erleben

Castell de Llívia

Die Burgruine Castell de Llívia hat eine lange Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Die Ruine zeugt von vergangenen Zeiten und ist ein faszinierendes Zeugnis der Architektur und Geschichte der Region. Die Lage der Burgruine bietet außerdem eine beeindruckende Aussicht auf die umliegende Landschaft. Leider sind nur noch die Grundmauern erhalten.

Fort Mont Lois

Das Fort Mont Louis: Ein historisches Meisterwerk, von keinem Geringeren als dem legendären Festungsbaumeister Vauban höchstpersönlich errichtet. Als der Baumeister hinter zahlreichen bedeutenden Festungsanlagen in ganz Frankreich ist Vauban eine lebende Legende.

Doch das Fort Mont Louis ist nicht nur historisch von unschätzbarem Wert, sondern auch ein architektonisches Juwel. Es repräsentiert meisterhaft die militärische Baukunst dieser Zeit und lässt uns eintauchen in eine Ära des strategischen Denkens und kreativen Ingenieurwesens.

Während deiner Reise wird das Fort Mont Louis zu einem unvergesslichen Halt auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel. Die Zeit für einen kurzen Stopp ist mehr als gut investiert, denn hier erwarten dich Geschichte, Architektur und eine faszinierende Atmosphäre.

Wenn du auf dem Burggraben-Parkplatz ankommst, wirst du bereits von der Geschichte umgeben sein. Dieser Platz bietet nicht nur die Gelegenheit für einen Zwischenstopp, sondern auch die Möglichkeit, die Nacht hier zu verbringen. Beachte jedoch, dass ein Großteil des Forts auch heute noch von der französischen Armee genutzt wird, was dem Ort eine zusätzliche Dimension verleiht.

Thermalbad St. Thomas: Die ideale Erholungsoase für Wohnmobilreisen in die Pyrenäen

Nachdem wir bereits viele Kilometer zurückgelegt und zahlreiche faszinierende Sehenswürdigkeiten erkundet haben, ist nun die Zeit gekommen, sich eine wohlverdiente Auszeit zu gönnen.

Inmitten der unberührten Weiten der französischen Pyrenäen erwartet uns ein verstecktes Juwel, das Thermalbad St. Thomas. Verborgen in einem bescheidenen Seitental entfaltet sich hier eine Oase der Entspannung. Vor dem atemberaubenden Bergpanorama der Pyrenäen können wir im 37 Grad warmen Wasser die Hektik des Alltags vergessen und uns ganz der wohligen Wärme hingeben.

Klein, aber von beeindruckender Qualität, lautet hier die Devise. Ein Halt an diesem idyllischen Ort ist zweifellos eine lohnende Investition in unser Wohlbefinden. Die Zufahrtsstraße bietet eine praktische Parkmöglichkeit (bitte nicht bis zum Bad fahren!). Und für jene, die die Entspannung nicht nur für einen Moment suchen, sondern eine ganze Nacht in diesem Paradies verbringen möchten, besteht sogar die Option zur Übernachtung.

Lass uns diesen besonderen Ort entdecken und die Wunder der Pyrenäen auf eine ganz neue, entspannte Art erleben. Es ist an der Zeit, dem Körper und der Seele die Erholung zu gönnen, die sie verdienen.

»     Weitere Informationen findest du in unserem Beitrag: Thermalbad St. Thomas

Blick auf die Therme St. Thomas in den Französischen Pyrenäen
Tolles Ambiente mit dem Römischen Amphitheater
Entspannung in der Therme St. Thomas in den Pyrenäen
Entspannung pur in dem 37 Grad warmen Wasser

Gorges de la Carança – Wanderhighlight für Mutige in den Pyrenäen

Nur wenige Kilometer weiter findet sich bereits ein weiteres Highlight der französischen Pyrenäen.

Die Gorges de la Carança sind eine beeindruckende Schlucht und ein Naturwunder, das sich in den Pyrénées-Orientales, einem Département in der Region Okzitanien, befindet. Die Schlucht erstreckt sich über mehrere Kilometer und ist bekannt für ihre spektakulären Felsformationen, klaren Gewässer und atemberaubenden Ausblicke.

Die Wanderung durch die Gorges de la Carança ist ein unvergessliches Pyrenäen Erlebnis. Während des Ausflugs kannst du auf schmalen Pfaden entlang des Abgrundes laufen, über Hängebrücken gehen und die majestätischen Felswände bewundern, die sich über dir erheben. Unterwegs kommst du an Wasserfällen, kleinen Pools und malerischen Szenerien vorbei, die dich in eine andere Welt versetzen.

Die Gorges de la Carança bieten Outdoor-Enthusiasten und Naturliebhabern eine großartige Gelegenheit, die Schönheit und die Vielfalt der Pyrenäen hautnah zu erleben. Es ist ratsam, sich im Voraus über die Wanderung zu informieren.

»     Lese dazu unbedingt unseren Beitrag: Gorges de la Carança

Auf dem (kostenpflichtigen) Parkplatz ist das übernachten mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen problemlos möglich. Auch Frischwasser steht hier zur Verfügung.

Direkt beim Parkülatz gibt es übrigens auch eine Haltestelle des Yellow Train. Ab hier beginnt der schöne Teil der Zugfahrt.

Wanderweg in der Schlucht de La Caranca
Wanderweg in der Schlucht de La Caranca – Abenteuer ist garantiert!

 

Les Bains de Thuès – Verwunschene Ruinen und heiße Quellen

Dieser versteck Ort ist ein sogenannter „Lost Place.“ Les Bains de Thuès war einst ein beliebtes Thermalbad in den französischen Pyrenäen, genauer gesagt in der Nähe von Thuès-Entre-Valls im Département Pyrénées-Orientales. Es wurde im 19. Jahrhundert erbaut und diente als Wellness- und Erholungsort.

Heutzutage ist Les Bains de Thuès ein verlassenes Gebäude, das von der Natur zurückerobert wurde. Das verlassene Thermalbad zieht Urbex-Enthusiasten, Fotografen und Abenteurer an, die die Atmosphäre des verlassenen Ortes erleben möchten. Die verfallenen Strukturen, das verwitterte Interieur und die überwucherten Räume verleihen dem Ort eine geheimnisvolle und düstere Aura.

Auch heute noch fließt aus einem Hahn heißes Quellwasser.

Die Erkundung von Les Bains de Thuès erfordert Vorsicht und Respekt für den verlassenen Zustand des Ortes. Da es sich um private Eigentumsbereiche handeln kann und die Strukturen unsicher sein könnten, ist es ratsam, die lokalen Regeln und Vorschriften zu beachten, wenn du diesen „Lost Place“ besuchen möchtest.

Du findest Les Bains de Thuès auf dem Weg nach Villefranche de Conflent in einem Seitental. Achte auf der Fahrt auf ein Tunnel. Das Parken ist vor oder nach dem Tunnel möglich. Meißt steht da bereits ein Fahrzeug. Von dort aus führt ein Fußweg in das Tal zur Ruine.

Wer mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen unterwegs ist, kann seine Abenteuerlust an den zahlreichen Lost Places ausleben. Für Fotografen sind die verlassenen Dörfer und Lost Places in den Pyrenäen ein wahres Eldorado.

  »     Informationen findest Du in unserem Beitrag: Bains de thues – Lost Place Thermalbad

Verlassenes Thermalbad in den Pyrenäen - Lost Place
Die Natur holt sich das alte Thermalbad zurück

 

Villefranche de Conflent

Villefranche-de-Conflent ist ein malerisches Dorf in der Region Occitanie im Süden Frankreichs, genauer gesagt in den östlichen Pyrenäen. Die Wurzeln reichen bis in das Jahr 1092 zurück. Das Dorf liegt im Tal des Flusses Têt und ist von beeindruckenden Bergen umgeben.

Villefranche-de-Conflent ist bekannt für seine gut erhaltene Festungsanlage, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Festung diente einst dazu, die Zugangswege zu den Pyrenäen zu sichern und hat im Laufe der Geschichte verschiedene militärische Zwecke erfüllt. Heute ist die Festung ein beliebtes Touristenziel und bietet Besuchern die Möglichkeit, in die Vergangenheit einzutauchen und die historische Bedeutung der Region zu entdecken.

Das Dorf selbst zeichnet sich durch charmante kopfsteingepflasterte Straßen, historische Gebäude und eine malerische Atmosphäre aus. Die gepflegte Architektur und die umgebende Natur machen Villefranche-de-Conflent zu einem idealen Ort für Spaziergänge und Entdeckungstouren.

     » Ein Muss für deine Wohnmobil-Tour in die Pyrenäen

Villefranche-de-Conflent ist definitiv einen Besuch wert, insbesondere für Geschichts- und Kulturinteressierte sowie für Reisende, die die Schönheit der Pyrenäen in einem authentischen Dorfumfeld erleben möchten.

Damit gehört Villefranche nicht nur zu den ältesten Dörfern in Frankreich, sondern darf sich auch als mit dem Titel eines der schönsten Dörfer in Frankreich schmücken. Erst vor kurzem wurde Villefranche-de-Conflent zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Das Wohnmobil läßt es sich am besten auf dem Parkplatz an der D116 Richtung Casteil auf der linken Seite. Der Parkplatz ist nicht nur kostenlos sondern bietet für das Wohnmobil auch genügend Platz. Alternativ bietet sich der kostenpflichtige Parkplatz beim Bahnhof an.

     » Das könnte Dich auch Interessieren: Ein Rundgang durch Villefranche de Conflent

Villefranche

Stadttor Villefrance-de-Conflent
Stadttor Villefrance-de-Conflent

Fort Libéria

Das Fort Liberia ist eine beeindruckende Festungsanlage, die sich auf einem Berg über dem Dorf Villefranche-de-Conflent in den französischen Pyrenäen erhebt. Die Festung wurde im 17. Jahrhundert erbaut und war Teil der Verteidigungsanlagen, die das Tal schützten.

Das Fort Liberia besteht aus zwei Teilen: dem unterirdischen Teil, der als „Casemates“ bekannt ist, und dem oberirdischen Teil, der die Bastionen und Verteidigungsstrukturen umfasst. Die „Casemates“ sind ein komplexes System von Tunneln und Gängen, die in den Berg gehauen wurden. Sie dienten als Schutz für die Soldaten und Einrichtungen des Forts.

Besucher können das Fort Liberia besichtigen und die „Casemates“ erkunden, um einen Einblick in das Leben der Soldaten zu erhalten, die einst in der Festung stationiert waren. Die Aussicht von den Bastionen des Forts ist atemberaubend und bietet einen weiten Blick über das Tal und die umliegenden Berge.

Das Fort Liberia ist ein faszinierendes historisches Denkmal und ein bedeutendes Zeugnis der militärischen Architektur seiner Zeit. Der Besuch des Forts ermöglicht es den Besuchern, in die Geschichte einzutauchen und die strategische Bedeutung der Festung für die Verteidigung der Region zu verstehen.

Das Fort ist u.A. über einen Tunnel mit 1.000 Stufen direkt von Villefrance erreichbar.

Fahrt mit dem Petit Yellow Train Jaune: Ein unvergessliches Hochgebirgsabenteuer

Willkommen an Bord des Petit Yellow Train Jaune, einer Bahnfahrt in die majestätischen Hochtäler der Cerdagne und des Conflent, die einen Höhenrausch der besonderen Art verspricht. Dies ist nicht nur eine gewöhnliche Zugfahrt – hier erwartet dich Gebirgskino der Extraklasse. Die höchstgelegene Eisenbahntrasse Frankreichs verspricht ein spektakuläres Erlebnis, das deinen Atem rauben wird.

Mit 19 Tunneln, 20 Brücken und einem beeindruckenden Anstieg von 1600 Höhenmetern ist der Petit Yellow Train Jaune ein wahres Meisterwerk der Ingenieurskunst. In gemächlichem Schmalspurtempo erklimmt er die Höhen von Villefranche-de-Conflent auf 427 Metern bis hin zum Gipfel von Latour-de-Carol auf 1231 Metern. Der Sommer enthüllt einen atemberaubenden Ausblick aus den leuchtend gelben Waggons in die scheinbar endlose Tiefe.

Eine der eindrucksvollsten Etappen dieser Reise ist die Überquerung des 80 Meter hohen Pont Gisclard, einer Eisenbahnbrücke, die den Nervenkitzel des Abgrunds auf eine dramatische Weise einfängt. Ein weiterer Höhepunkt ist der Haltepunkt Bolquere-Eyne auf 1592 Metern, der stolz den Titel des höchstgelegenen Bahnhofs des Landes trägt.

Doch der wahre Höhepunkt des Abenteuers? Die Strecke zwischen Olette und Font-Romeu, wo der Petit Train Jaune sich im Schneckentempo die Berge hochschraubt. Jede Kurve enthüllt eine neue Perspektive auf die majestätische Landschaft, während der Zug sich den Berggipfeln nähert. Die Fahrt endet schließlich am Bahnhof von Latour-de-Carol, wo du mit einem Gefühl der Begeisterung und Ehrfurcht aussteigen wirst.

Bereite dich auf ein Hochgebirgsabenteuer vor, das deine Sinne verzaubern wird. Der Petit Yellow Train Jaune bietet mehr als eine Zugfahrt – er verspricht ein unvergessliches Erlebnis, das dich durch die atemberaubende Schönheit der Pyrenäen führt. Steig ein und lass dich von diesem faszinierenden Hochgebirgserlebnis begeistern!

Alternativ kannst Du auch am Bahnhof in Latour-de-Carol dein Wohnmobil parken und von dort aus mit dem Yellow Train nach Villefranche de Conflent fahren und dort die Stadt sowie das Fort Liberia besichtigen.

» Das könnte Dich auch Interessieren: Eine Fahrt mit dem Yellow Train

yellow train in den Pyrenäen
Eine spektakuläre Brückenüberquerung

 

Interaktive Landkarte – Fahrtroute des Yellow Train

 

Abtei Saint Martin du Canigou: Ein architektonisches Juwel

Unsere nächste Destination, die Abtei Saint Martin du Canigou, ist in etwa einer Stunde erreichbar und verspricht ein unvergessliches Erlebnis.

Hoch oben auf einem Berggipfel in den Pyrenäen thront die Abtei Saint Martin du Canigou wie ein architektonisches Meisterwerk. Ihre Ursprünge reichen bis ins 10. Jahrhundert zurück, als sie als Kloster und Pilgerstätte gegründet wurde. Heute ist sie nicht nur ein historisches Juwel, sondern auch ein bedeutender spiritueller Ort, der Menschen aus aller Welt anzieht.

Durch ihre beeindruckende Architektur und bedeutenden religiösen Artefakte entführt dich die Abtei in eine andere Ära. Hier kannst du den Trubel des Alltags vergessen, in die Stille eintauchen und neue Energie schöpfen.

Ein Besuch in der Abtei Saint Martin du Canigou bietet nicht nur die Gelegenheit, die äußere Pracht zu bestaunen, sondern auch einen Einblick in das spirituelle Leben der Benediktinermönche. Eine Führung durch die Abtei ermöglicht es dir, die Tiefe der Geschichte und Hingabe dieser Stätte zu erfahren.

Für die Anfahrt von Villefranche aus folgt man der D116 Richtung Casteil. In Casteil stehen verschiedene Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Zwei Fußwege führen zur Abtei: Der eine entlang einer Straße den Berg hinauf (empfohlen), klar ausgeschildert. Der zweite Pfad führt durch den Wald, ist jedoch aufgrund seiner zahlreichen Höhenunterschiede anspruchsvoller. Wir empfehlen, diesen Weg für den Rückweg zu nutzen, um die Erfahrung voll auszukosten.

»     Das könnte Dich auch Interessieren: Die historische Abtei St. Martin du Canigou in den Pyrenäen

Luftaufnahme vom Kloster Abtei Sankt Martin du Canigou in den Frz. Pyrenäen
Eine Beieindruckende Abtei

 

Wanderabenteuer im Canigou Gebiet

Nachdem du bereits zahlreiche faszinierende Sehenswürdigkeiten besichtigt hast, verspürt man oft den Wunsch nach einer erfrischenden Wanderung. Ein perfekter Ort dafür ist der Ausgangspunkt Casteil, von dem aus du zum Col de Jou aufbrechen kannst. Hier erwarten dich nicht nur Parkmöglichkeiten, sondern auch eine wunderbare Option für eine Übernachtung, die deine Wanderung noch intensiver gestalten wird.

Vom Col de Jou aus bietet sich ein kurzer Spaziergang zum „Torre de Goa“ an, einem majestätischen Turm, der einen unvergleichlichen Ausblick gewährt. Die umgebende Landschaft wird dich in ihren Bann ziehen und dir Momente der puren Freiheit schenken.

Mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen – Ein perfekter Ort für Wandertouren in die Pyrenäen Berge

Vor allem dient dieser Parkplatz als perfekter Ausgangspunkt für eine Erkundung des Canigou Gebiets. Ein gut ausgeschilderter Pfad führt dich durch dieses Naturparadies und belohnt dich immer wieder mit atemberaubenden Aussichtspunkten. Plane für diese entzückende Wanderung ruhig einen ganzen Tag ein, um jeden Moment voll auszukosten und die Schönheit der Pyrenäen in ihrer vollen Pracht zu erleben.

 

—————————————–

 

Interaktive Landkarte – Mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen

Tipp zur Navigation auf der Karte:

Ein Klick auf das Quadrat oben rechts öffnet die Karte im Vollbildmodus in einem neuen Browserfenster.
Mit einem weiteren Klick auf das Symbol oben links kannst Du unterschiedliche Themen auswählen
Mit einem Klick auf ein Icon in  der Karte öffnet sich ein Informationsfenster mit einer kurzen Beschreibung des Spots. Von hier aus kannst Du zu einer ausführlichen Beschreibung weiter surfen.

 

Grenzübertritt nach Spanien: Abenteuer im Anflug!

Nachdem wir uns eine beträchtliche Zeit im faszinierenden französisch-spanischen Grenzgebiet aufgehalten haben, brechen wir nun auf, um die spanische Seite der Pyrenäen zu erkunden. Eine neue Phase unseres Abenteuers beginnt, und unsere Neugierde ist grenzenlos.

Unser erstes Ziel in Spanien ist eine altehrwürdige Ritterburg, die majestätisch in den Bergen thront. Ein Blick in vergangene Zeiten erwartet uns, während wir die Geschichte und Pracht dieser Festung erkunden. Doch das ist nicht alles, was uns erwartet. Ein mysteriöses und zugleich faszinierendes Abenteuer liegt in einem abgeschiedenen Waldstück: ein abgestürztes Verkehrsflugzeug, das eine geheimnisvolle Aura umgibt. Zwei vollkommen unterschiedliche Welten, die uns gleichermaßen in ihren Bann ziehen werden.

Bereit für die Fortsetzung unseres aufregenden Abenteuers?

Der 2. Teil unserer Reise führt uns tiefer in die atemberaubende Schönheit der Pyrenäen, diesmal auf der spanischen Seite. Ein Land der Kontraste und fesselnden Vielfalt erwartet uns, während wir uns in unbekannte Terrains vorwagen.

Von versteckten Bergdörfern bis hin zu pulsierenden Städten, von einsamen Tälern bis zu spektakulären Küsten – wir werden das Beste entdecken, was Spanien und die Pyrenäen zu bieten haben. Eine Fusion aus Natur, Kultur und Abenteuer erwartet uns auf dieser Etappe unserer Reise.

Begleite uns auf diesem aufregenden Kapitel unserer Wohnmobilreise in die Pyrenäen. Hier geht es nicht nur um das Erreichen eines Ziels, sondern um das Eintauchen in eine Welt voller Entdeckungen, Emotionen und Erlebnisse. Mach dich bereit für das nächste Kapitel unserer Geschichte, das im Herzen der spanischen Pyrenäen geschrieben wird!

 

»     Fortsetzung unserer Reise mit dem Wohnmobil in die Pyrenäen.  Abenteuer in den Spanischen Pyrenäen (geht in kürze online)

You cannot copy content of this page