Höhle Pech Merle - Höhlenmalerei in Europa

Höhle Pech Merle – Eine spektakuläre prähistorische Kunstgalerie

Die Höhle von Pech Merle im Südwesten Frankreichs birgt ein erstaunliches Geheimnis: eine faszinierende Sammlung von prähistorischen Kunstwerken, die mehr als 25.000 Jahre alt sind. Die Besucher können hier auf eine unglaubliche Reise in die Vergangenheit gehen und sich von den außergewöhnlichen Wandmalereien und Stalaktiten verzaubern lassen.

Höhle Pech Merle – Eine spektakuläre prähistorische Kunstgalerie

 

Höhle Pech Merle Höhlenpferd
Pech Merle 29.000 Jahre altes Höhlenbild

 

Höhle Pech Merle

Höhle Pech Merle beeindruckende prähistorische Wandmalereien und Gravuren aus dem Paläolithikumist eine der bedeutendsten prähistorischen Fundstätten in Frankreich und eine spektakuläre Kunstgalerie aus der Zeit des Paläolithikums. Die Höhle befindet sich in der Nähe des Ortes Cabrerets im Département Lot in der Region Okzitanien im Südwesten Frankreichs. Pech Merle ist Teil des Naturparks Causses du Quercy und ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus der ganzen Welt.

Geschichte der Entdeckung

Die Cave Pech Merle wurde im Jahr 1922 von dem französischen Archäologen Louis-René Nougier und dem Geologen Romain Robert entdeckt. Nougier und Robert fanden die Höhle, als sie auf der Suche nach Kalksteinbrüchen waren. Bei der Erkundung der Höhle entdeckten sie zahlreiche prähistorische Wandmalereien und Gravuren.

Die Höhle Pech Merle

Pech Merle ist eine große Höhle mit einer Länge von etwa 800 Metern. Die Höhle ist in verschiedene Säle und Gänge unterteilt, die jeweils ihre eigenen spektakulären Wandmalereien und Gravuren aufweisen. Einige der bekanntesten Bereiche der Höhle sind der „Gang der Bisons“, der „Saal der Stiere“ und der „Saal der Pferde“.

Die Wandmalereien

Die Wandmalereien in der Höhle Pech Merle gehören zu den ältesten prähistorischen Kunstwerken der Welt. Die meisten der Malereien stammen aus dem Magdalénien (etwa 17.000 bis 9.000 v. Chr.), einer Epoche des späten Paläolithikums. Die Malereien zeigen eine Vielzahl von Tieren, darunter Pferde, Stiere, Bisons, Rentiere und Mammuts, sowie menschliche Figuren und abstrakte Muster.

Die Malereien wurden mit natürlichen Farben auf die Wände aufgetragen, die aus Ton, Eisenoxid und Kohle hergestellt wurden. Einige der Malereien wurden auch mit der Gravurtechnik hergestellt, bei der die Konturen der Tiere und Figuren in den Fels eingraviert wurden.

Besuch der Höhle

Die Höhle Pech Merle ist für Besucher geöffnet, jedoch nur mit Führung. Besucher können eine geführte Tour durch die Höhle machen und die beeindruckenden Wandmalereien und Gravuren bestaunen. Während der Tour erhalten Besucher auch Informationen über die Geschichte und die Bedeutung der Höhle sowie über die Tiere, die auf den Malereien dargestellt sind.

Es wird empfohlen, im Voraus zu reservieren, da die Touren aufgrund der Beliebtheit der Höhle schnell ausgebucht sind. Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Zugang zu einigen Teilen der Höhle aufgrund der Empfindlichkeit der Malereien begrenzt ist.

Ticketreservierung Pech Merle

Da die Anzahl der täglichen Besucher aus Schutzgründen limitiert ist, empfiehlt es sich rechtzeitig die Eintrittskatzen zu besorgen. Dies ist schnell und einfach auf der Original-Webseite möglich. Diese ist in Französisch und Englisch verfügbar und lässt sich auch ohne Sprachkenntnisse intuitive bedienen. Mit diesem Link gelangt man direkt zur Reservierung: https://reservation.pechmerle.com/

Interaktive Landkarte Pech Merle

Tipp zur Navigation auf der Karte:

Ein Klick auf das Quadrat oben rechts öffnet die Karte im Vollbildmodus in einem neuen Browserfenster.
Mit einem weiteren Klick auf das Symbol oben links kannst Du unterschiedliche Themen auswählen
Mit einem Klick auf ein Icon in  der Karte öffnet sich ein Informationsfenster mit einer kurzen Beschreibung des Spots. Von hier aus kannst Du zu einer ausführlichen Beschreibung weiter surfen.

 

Leseempfehlung

Die 20 wichtigsten Höhlen in Europa mit Höhlenmalerei

Link: https://1000-days-europe.de/die-wichtigsten-hoehlen-in-europa-mit-hoehlenmalerei/

Rouffignac – Steinzeithöhle mit Höhlenmalerei

Link: https://1000-days-europe.de/rouffignac-steinzeithoehle-mit-hoehlenmalerei/

Font de Gaume – eine der wenigen zugänglichen Höhlen mit Höhlenmalerei aus der Steinzeit

Link: https://1000-days-europe.de/font-de-gaume-letzte-besuchbare-hoehle-mit-hoehlenmalerei/

Grotte Chauvet – Eine Reise in die Steinzeit

Link: https://1000-days-europe.de/grotte-chauvet/

Schauhöhlen in Frankreich

Link: https://1000-days-europe.de/schauhoehlen-in-frankreich/

Feedback geben

Klicke hier für einenen Kommentar, Feedback oder Frage

You cannot copy content of this page