Besancon eine alte Militärstadt - Die Zitadelle von Besançon

Besançon – eine Französische Perle

Besançon – Modern und ungewöhnlich zugleich.

Besançon besitzt nicht nur eine lange historische Vergangenheit, sondern präsentiert sich gleichzeitig als moderne Stadt. Sie glänzt als alte Garnisonsstadt, Militärstandort, Zentrum der Politik, religiöse Hauptstadt und Stadt der Künste.

Wer von Süddeutschland in den Süden von Frankreich reist, kommt automatisch auch an Besançon vorbei. Die meisten lassen Besançon jedoch links liegen ohne zu wissen, welche Perle sich hier verbirgt.

Die Stadt Besançon reicht bis weit ins Mittelalter zurück und wurde strategisch günstig in der  Schleife des Flusses Doubs erbaut.

Dominiert wird Besançon durch die Zitadelle von Besançon, den Fluss Doubs und selbstverständlich die Altstadt.

Altstadt von Besançon

Nachdem wir unser Fahrzeug am Konzerthaus geparkt haben, gelangen wir schnell und einfach über die Fußgängerbrücke in die Altstadt. Nur wenige Meter weiter auf der anderen Straßenseite gelangen wir durch Stadttor „Porte Rivotte“ in die wunderschöne Altstadt. Unser Weg führt uns weiter zum Geburtshaus der französische Nationaldichter Victor Hugo, der hier 1802 das Licht der Welt erblickte. Mit einem seiner berühmtesten Werke  „Der Glöckner von Notre-Dame“ schrieb Victor Hugo wohl den bedeutendsten historischen Roman der französischen Literatur. In dem unscheinbaren Gebäude in der 140 Grande-Rue, wurde ein modernes Museum eingerichtet. Hier findest Du weitere Informationen zum Maison natale de Victor Hugo.

Von hier aus sehen wir bereits das sogenannte schwarze Tor – das allerdings nicht schwarz ist – und gleich dahinter die berühmte Kathedrale Saint-Jean mit ihrer astronomischen Uhr. Wir schreiten gemächlich durch das schwarze Tor den Berg hinauf zur Zitadelle von Besançon Die Zitadelle wurde von dem berühmten Festungsbaumeister Vauban geplant und von 1668 bis 1711 erbaut. Dies ist jedoch nicht die einzige Festung, die Vauban gebaut hat.

 

Ach ja, wer von Freiburg aus nach Besançon anreist, kommt automatisch an Mulhouse vorbei. Es lohnt sich etwas Zeit für den Besuch des berühmten Automuseums der Brüder Schlumpf einzuplanen. Was Dich dort erwartet erfährst Du unter dem Link Cité de l’Automobile Mulhouse.